Ein bezeichnender Name für das spezielle Angebot eines Notenverlags - denn der ViolaViva Musikverlag widmet sich im besonderen den Kammermusikbereichen, in denen die Bratsche eine wichtige und zum Teil «neuinszenierte» Rolle spielt.

Neben einer Reihe von Veröffentlichungen zeitgenössischer Kompositionen - hier als Erstdruck - besteht der größere Teil der ViolaViva-Ausgaben derzeit aus Bearbeitungen sowohl klassisch-romantischer Kammermusik als auch Bach'scher Klavier- und Orgelmusik, für Streicher übertragen.

Die wachsende Bedeutung der Bratsche in den letzten Jahrzehnten hat das Spektrum der Spielmöglichkeiten durch eine Vielzahl spätromantischer und moderner Werke, aber auch durch die Veröffentlichung vergessener älterer Bratschenliteratur ungemein erweitert. Doch sind heutzutage auch Bearbeitungen wieder zu Ehren gekommen, weil sie manche ganz neuen Reize und Schönheiten zeigen, die dem Werk in der veränderten Besetzung, also im anderen Klang des vom Komponisten so nicht vorgesehenen Instrumentariums abzugewinnen sind.

Einen Schwerpunkt bilden dabei die Übertragungen von
  • Bach'scher Klavier- und Orgelmusik für Streicher (Duo bis Quintett),
  • Viola-Einzelstimmen für klassische und romantische Klaviertrios (in diesen das Cello ersetzend),
  • Violasonaten nach Violinsonaten von Mozart und Beethoven.

  Üeber uns

 

Notenbild / Notenhefte

ViolaViva-Notenausgaben sind aus der Musizierpraxis für die Musizierpraxis entstanden. In der Mehrzahl der Ausgaben waren schon handschriftliche Stimmen-Exemplare vorhanden, mit denen musiziert und die optimale Fassung der jeweiligen Übertragung ermittelt wurde, bevor die Druckvorlagen in capella-Notensatz entstanden sind.

Es wurde versucht, ein möglichst klares und leicht ablesbares Notenbild zu schaffen. Noch wichtiger - dies vor allem in Klavierstimmen - wurde jedoch die Forderung nach möglichst guten Umblätterstellen umgesetzt, auch wenn dadurch das Notenbild auf einigen Seiten etwas verengt wurde. Aus demselben Grund wurden in Einzelfällen Wiederholungen ausgeschrieben, um ein Zurückblättern zu vermeiden, bzw. einzelne Seiten unbedruckt gelassen, oder ein zusätzliches loses Blatt zum Anheften eingelegt.

Alle Partituren und Stimmen haben Taktnummerierung.

Die meisten Ausgaben sind mit einem Vorwort ausgestattet, welches über Komponist und Werk sowie über die jeweils zu Grunde gelegte Urtextausgabe informiert, jedoch auch Erläuterungen zu Besonderheiten der Übertragung enthält.

Sämtliche ViolaViva-Noten sind geheftet. Jede Ausgabe hat einen strapazierfähigen Umschlagkarton der Klavierstimme, der Partitur bzw. der 1. Violine, in welche die restlichen Stimmen eingelegt sind.

Helmut Pfrommer


 

Kontakt

Haben Sie Anregungen oder Kritik?
Haben Sie Kompositionen für Bratsche die Sie veröffentlichen möchten?
Kontaktieren Sie uns:

ViolaViva Musikverlag
Landvogt Waser-Str. 53c
8405 Winterthur
Schweiz

»

 

Informationen

» zum Impressum
» zu den Geschäftsbedingungen
» zur Datenschutzerklärung

 

Musikalienhändler

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung als Musikalienhändler entgegen. Sie erhalten dabei die im Musikalienhandel üblichen Rabatte und Konditionen. Bitte nehmen Sie vor Ihrer ersten Bestellung mit uns Kontakt auf.
»